Über uns

Katholisches Familienzentrum und Kindergarten St. Johannes

Kinder sind kostbar. Sie anderen Händen und Herzen anzuvertrauen, erfordert Mut und Gewissheit, die richtige Einrichtung für die wichtigsten Jahre Ihres Kindes zu wählen. Unser staatlich zertifiziertes Familienzentrum zeichnet sich durch besondere Kompetenzen der Erzieherinnen aus. Ständige Weiterbildung auf hohem Niveau und Qualifizierung auf Fachgebiete, wie U3-Erziehung, Sprachförderung, Gesundheits- und Bewegungserziehung, Bildung und Entwicklungsförderung sowie Kindesschutz garantieren bestmögliche Betreuung und Förderung – das alles staatlich zertifiziert.

Geprüfte Qualität in Betreuung und Förderung sowie Unterstützung von Familien

Das „Gütesiegel Familienzentren NRW“, © Landesprojekts Familienzentrum NRW

Seit 2007 unterliegen wir den strengen Qualitätskriterien des Landes NRW für geprüfte Qualität in der Betreuung und Förderung der kindlichen Entwicklung sowie der Unterstützung von Familien. Mit dem Gütesiegel NRW wurde dem katholischen Familienzentrum St. Johannes auch bei der erneuten Zertifizierung 2016 herausragende Qualität nicht nur als Betreuungseinrichtung, sondern als Bildungsstätte für die kindliche Entwicklungsförderung bestätigt. Im Mittelpunkt unseres Konzepts stehen die frühe Förderung, die individuelle Persönlichkeitsentwicklung und ein hierzulande einmaliges, abgestimmtes Programm für die Vorbereitung auf die Grundschule. Hinzu kommen Angebote zur Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern und Hilfen in allen Lebenslagen von Kindern und anderen Familienangehörigen. Dafür halten wir eine breite Palette von Diensten unserer Kooperationspartner vor, z.B. Erziehungsberatung des Psychologischen Dienstes der Stadt Erkrath, Erstrechtsberatung durch einen Rechtsanwalt, Sprachentwicklungsberatung durch eine Logopädin und Unterstützung durch allgemeine soziale Dienste.

Christliche Werteorientierung als Gegenpol zur Beliebigkeit

Als christlich-katholische Einrichtung richten wir unser Erziehungskonzept auf die Grundlagen für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder aus.

Der allgemeinen Orientierungslosigkeit und dem Verlust von Werten in der Gesellschaft stellen wir bewusst ein werteorientiertes Hinführen der Kinder zu zeitgeistunabhängigem Sozialverhalten entgegen.

Merkmale sind u.a. Rücksichtnahme und Akzeptanz anderer, Lernen, mit den eigenen Gefühlen umzugehen und so die Gefühle anderer zu achten, Achtung vor der Schöpfung. Tugenden, wie Vergeben, Probleme aushalten, Konflikte in gegenseitiger Achtung klären sowie Teilen formen eine soziale Identität. Frühreligiöses Einüben von Gebeten, Gottesdienstfeiern, Danken und Bitten stärken die kindliche Erfahrung von Geborgenheit in der christlichen Glaubensgemeinschaft.

Kinder sind der Wert an sich – eine Liebeserklärung

Als Träger und Erzieher freuen wir uns über jeden kleinen Menschen, der den Weg in unserer Einrichtung findet. Gerade in der heutigen Zeit sind Kinder mehr als kostbar – für die Eltern und ihre Familie, aber auch für die Gesellschaft. Wir sehen in jedem Kind einen vom Schöpfergott gewollten Erdenbürger und versuchen, es wie ein Geschenk würdevoll zu behandeln. Die Zartheit und Verletzlichkeit der Kinder ist uns ein Ansporn, pfleglich und behutsam mit ihnen umzugehen. Daher vermeiden wir nach Kräften alles, was die Empfindsamkeit der kleinen Seele belasten könnte. Jeder Tag ist für uns eine Bereicherung, wenn wir in die strahlenden Gesichter schauen und sie uns mit strahlenden Augen und plappernden Mündern die Fortschritte ihrer Entwicklung präsentieren.